Download Alltagsleben nach 1945 : Die Nachkriegszeit am Beispiel der by Maren Büttner, Sabine Horn PDF

By Maren Büttner, Sabine Horn

Show description

Read Online or Download Alltagsleben nach 1945 : Die Nachkriegszeit am Beispiel der Stadt Göttingen PDF

Best german_1 books

3D-Artikulatorische Sprachsynthese

Diese Arbeit beschreibt ein artikulatorisches Sprachsynthesesystem, das in der Lage ist, synthetische Sprachausserungen in hoher Qualitat zu generieren. Das approach umfasst ein Modell des Sprechapparats, ein aerodynamisch-akustisches Simulationsverfahren und ein Steuermodell fur die Generierung der artikulatorischen Bewegungsablaufe.

Extra resources for Alltagsleben nach 1945 : Die Nachkriegszeit am Beispiel der Stadt Göttingen

Sample text

35 Um das Risiko des Betrugs zu vermindern, bildeten sich Klientele, sodass sich die Akteure, parallel zu Stammkunden, auch auf dem Schwarzmarkt gerne bei denselben, schon als vertrauenswürdig eingestuften Personen versorgten (Q3). 36 Neben dem Schwarzen Markt als Ort des Erwerbens von Nahrungsmitteln und anderen Gütern existierte in Göttingen noch eine Innenstadt mit teilweise schon seit Jahrzehnten bestehenden Geschäften und Betrieben. Die zahlreichen Anzeigen wegen verschiedener Verstöße gegen gewerbepolizeiliche Anordnungen37 zeigen, dass auch in diese Betriebe der Tauschhandel und die Warenzurückhaltung Einzug genommen hatten.

169-194, Michael Wildt, Der Traum vom Sattwerden. Hunger und Protest, Schwarzmarkt und Selbsthilfe in Hamburg 1945-1948, Hamburg 1986. 2 „Die Straße des Verderbens“ – Schwarzmarkt und Göttinger Nachkriegskriminalität 3 33 Schwarzmarkt vor 1945 Das Phänomen „Schwarzmarkt“ war keine „Erfindung“ der Nachkriegszeit, sondern bereits im 1. B. als Arbeitskollegen kannten. B. 12 4 Nihil ex nihilo fit – Der Schwarzmarkt in der Nachkriegszeit In der Nachkriegszeit hatte der Schwarzmarkt im Unterschied dazu zumeist auf öffentlichen und bekannten Plätzen, die gut zu erreichen waren und an denen auch früher schon Konsum jeglicher Art stattgefunden hatte,13 seinen Platz, sodass sich der Handel zwischen unbekannten Personen abspielte und sich der Schwarzmarkt als quasi öffentliche Institution etablierte.

24. , Bl. 25. , Bl. 26. , Bl. 27. , S. 4, C 34 Nr. 46, Bl. 23. , S. 4, C 34 Nr. 46, Bl. 23. 1946, S. 4, Film Ztg. 3). 1946, S. 4, Film Ztg. 3). 1946, S. 4, Film Ztg. 3). 1946, S. 4, Film Ztg. 3). 1947, S. 3, Film Ztg. 3). 52 Q8: Karolin Oppermann „Reportage der Göttinger Wirklichkeit“. 1947, S. 3, Film Ztg. 3). 1947, S. 3, Film Ztg. 3). 1947, Film Ztg. 3). 1948, S. 4, Film Ztg. 3). , 21. 8. 1947, Pol. Dir. Fach 127 Nr. 1 d Bd. 1, Bl. 46. 56 Q12: Karolin Oppermann Anzeige gegen den Dipl. 1948, Pol.

Download PDF sample

Rated 4.02 of 5 – based on 11 votes