Download Autonome Produktion by Prof. Dr. h. c. mult. Dr.-Ing. E. h. Dr.-Ing. Günter Spur PDF

By Prof. Dr. h. c. mult. Dr.-Ing. E. h. Dr.-Ing. Günter Spur (auth.), Professor Dr.-Ing Fritz Klocke, Professor Dr.-Ing. Dr. h.c. Günter Pritschow (eds.)

Kleine Lose wirtschaftlich fertigen – das bedeutet, die Produktionsanlage in möglichst kurzer Zeit auf neue, oft komplexe Bearbeitungsaufgaben umzurüsten. Eine langwierige Optimierung des Prozesses rentiert sich dabei nicht, vielmehr soll das erste produzierte Teil bereits ein Gutteil sein. Erreicht werden kann dies nur, wenn die Maschine (bzw. die Produktionsanlage) über einen langen Zeitraum möglichst störungsfrei arbeitet, Abweichungen selbständig kompensiert und den Werker bei der Einrichtung des Prozesses, bei dessen Überwachung und schließlich bei der Vermeidung und Behebung von Fehlern optimum unterstützt. Hierzu müssen die Maschine und ihre peripheren Systeme flexibel und intuitiv zu bedienen sein.

Die imaginative and prescient eines autonomen Produktionssystems wird seit langem in vielen Forschungsprojekten weltweit verfolgt. In diesem Buch kommen overseas renommierte Autoren aus Industrie und Forschung zu Wort. Sie beschreiben Ansätze und Entwicklungen auf vielen Gebieten der Produktionstechnik, die eine Steigerung der Autonomie zum Ziel haben.

Show description

Read Online or Download Autonome Produktion PDF

Best german_4 books

Fertigungsmesstechnik

Das Buch gibt einen ? berblick ? ber die Fertigungsmesstechnik von Handmessmitteln bis zur Koordinatenmesstechnik und von Messvorrichtungen bis zur Sichtpr? fung und deren Automatisierung. Es werden Begriffe und Verfahren wie z. B. die Messunsicherheit und die statistische Prozessregelung genau so beschrieben wie modernere Messverfahren, die ber?

Digitaltechnik: Ein Lehr- und Übungsbuch

Das Buch widmet sich den Grundlagen der Digitaltechnik. - Neben der traditionellen Entwurfsmethode mit Wahrheitstabelle und KV-Diagramm wird von Anfang an die Hardwarebeschreibungssprache VHDL eingef? hrt, um dem Anf? nger einen sanften Einstieg in VHDL zu erm? glichen. - Einen Schwerpunkt bildet der systematische Entwurf kombinatorischer und sequentieller Schaltungen mit VHDL unter Einsatz programmierbarer Logik, bereichert um Simulationstechniken mittels Testbenches.

Die asynchronen Drehstrommaschinen mit und ohne Stromwender: Darstellung ihrer Wirkungsweise und Verwendungsmöglichkeiten

Das vorliegende Buch entstand in der Absicht, meinen Schii lern zur Erleichterung ihres Studiums den Inhalt meines Vortrags iiber die asynchronen Drehstrommotoren an Hand zu geben und sie dariiber hinaus iiber die mannigfaltige Anwendung dieser am haufigsten gebauten elektrischen Maschine zu orientieren.

Formänderungen und Bruch von Schluff unter schmalen Streifenfundamenten: Deformations and Failure of Silt under narrow Strip Footings

Von o. Professor Dr. -Ing. Edgar Schultze Nachdem ktirzlich am Institut fUr Grundbau und Boden mechanik der TH Aachen umfangreiche Untersuchungen tiber die Tragfahigkeit von Sand (Schormann 1973) abgeschlos sen worden sind, wird nunmehr das Ergebnis ahnlicher, aber nicht gleicher Versuche mit Schluff vorgelegt.

Additional resources for Autonome Produktion

Example text

C4 ,2 I C4  (' 7nhjWhi^iji^c\! i]ZVc\jaVg # Y^hiVcXZigVkZaZYWni]Ziddi]YjZidX]ViiZg[gZfjZcXnWX Viiddi]eZg^dY I^h I [djcYVh W C4  COS n K n  COS  n COS Y (* K  CdiZi]Vi K 2,>$ ,G 2iVcY VcY Y^hi]Ze]VhZh]^[id[i]ZZ^\ZckVajZ#I]jh^[K ^hi]Z^ciZ\ZgcjbWZgd[[jaak^WgVi^dclVkZh^#Z#adWZh^beg^ciZYdci]ZXji! WC4 P Y  KP E KP (+ #RITICAL2EVIEWOF#HATTER6IBRATION-ODELSFOR-ILLING *& l]ZgZ Y2iVc¶& KVcY K E 2 P ¶ 'Y^hi]Ze]VhZh]^[iWZilZZc^ccZgVcYdjiZgbdYj" aVi^dch^#Z#egZhZciVcYegZk^djhk^WgVi^dcbVg`h#I]Zhe^cYaZheZZYcgZk$b^c ^hh^beanXVaXjaViZYWn[^cY^c\i]Ziddi]eVhh^c\eZg^dYIh!

ChiVcY]Vaijc\! -]ViiZZgY^Zl^hhZchX]V[ia^X]Z AZ^ijc\YZgÖLZg`hiVii"IZX]c^`Å;VX]oZ^ihX]g^[i[“gEgdYj`i^dcjcYBVcV\ZbZci ^ccZ#  0RODUKTION(ERAUSFORDERUNGFžRDAS-ANAGMENT &.  ld ZghiZ@dcoZeiZ ÒZm^WaZg;Zgi^\jc\hhnhiZbZgZVa^h^ZgijcY^c7Zig^ZW \ZcdbbZc ljgYZc#9dgibjhhiZbVcc^X]ihdhZ]gVj[ Y^ZL^gihX]V[i [ a^X]`Z^ihX]VjZc!!  Zh Zcil^X`ZaiZ h^X] Y^ZLZg`hiViiegd\gVbb^Zgjc\ jcY Y^Z Y^gZ`iZOj\g^[[hbŽ\a^X]`Z^iYjgX]YZc;VX]VgWZ^iZgVcYZgBVhX]^cZ#:ia^X]Zh! V]g]jcYZgihlVgVj[\gjcY YZgojcZ]" bZcYZcAZ^hijc\h[~ [ ]^\`Z^iYZgGZX]cZgjcY YZh6j[WVjZhkdcGZX]cZgcZioZc Y^Z6jidbVi^h^Zgjc\ YZh >c[dgbVi^dchÒ ÒjhhZh ojcZ]bZcY bŽ\a^X]#6jidbVi^" h^Zgjc\YZhBViZg^VaÒjhhZhjcYYZh>c[dgbVi^dchÒ Ò ÒjhhZha^Z›ZcY^ZKdghiZaajc\ kdc YZg VjidbVi^hX]Zc dYZgÖbVccadhZcÅ ;VWg^` ZcihiZ]Zc# 9^Z K^h^dc lVg!

VcY &mn^lVcY &nm^lVgZi]ZXgdhh[gZfjZcXngZhedchZ[jcXi^dch# I]ZgZ\ZcZgVi^kZk^WgVi^dchkZXidgp$r2pm¶m%n¶n  %IrViX]ViiZgk^WgVi^dc[gZ" fjZcXnWX ^hV]Vgbdc^X[jcXi^dcVcYaZVYhid! [  C ] I ; n 4 = I T;  C =[ '* ] l]ZgZ WXI^hi]Ze]VhZYZaVnWZilZZci]Zk^WgVi^dchVihjXXZhh^kZiddi]eZg^dYh I#HjWhi^iji^c\p$^WXr^cidi]ZYncVb^Xb^aa^c\ZfjVi^dc'(\^kZh!   [ ]I T TC ; I n 4 =;  =;  C =[ ]]EE I CT '+ l]^X]]VhVcdc"ig^k^Vahdaji^dcl]Zc^ihYZiZgb^cVci^hoZgd!

Download PDF sample

Rated 4.24 of 5 – based on 34 votes