Download Beitrag zum Schmelzen von NiCr-Basislegierungen im by Dipl.-Ing. Klaus Krone, Dr.-Ing. Joachim Krüger, Prof. PDF

By Dipl.-Ing. Klaus Krone, Dr.-Ing. Joachim Krüger, Prof. Dr.-Ing. Helmut Winterhager (auth.)

Show description

Read or Download Beitrag zum Schmelzen von NiCr-Basislegierungen im Hochvakuum PDF

Best german_9 books

Recht und Gesellschaft: Einführung in die Rechtssoziologie

Einführung in die Rechtssoziologie? Warenbezeichnungen pflegen in der Regel mehr zu versprechen, als sie halten (können). Gilt dies auch für den Titel dieses Buches? Ich denke nein, allerdings mit zwei Einschränkungen. Zum einen gil- wie für die Soziologie im allgemeinen, so auch für die Rechtssozio­ logie im besonderen -, daß sie zerfällt in unterschiedliche Ansätze, Paradigmen, Theorien und Methoden, die ihrerseits Ausfluß unter­ schiedlicher Vorstellungen über Forschungsgegenstand und -interesse sind.

Allgemeine Betriebswirtschaftslehre: Aufbau Ablauf Führung Leitung

Dieses Standardwerk macht mit dem gesicherten Wissen einer modernen Betriebswirtschaftslehre vertraut. Da es den "allgemeinen" Wirtschaftsbetrieb in der Praxis nicht gibt, steht der Industriebetrieb hier im Mittelpunkt. Dennoch wird der Produktionsbereich nicht überbewertet, alle betrieblichen Bereiche werden annähernd gleich gewichtet.

Die Auswirkungen der Nachhaltigkeitsberichterstattung auf den Kapitalmarkt: Eine empirische Analyse

Im Zusammenhang mit den Aktivitäten von Unternehmen treten die Begriffe der Nachhaltigkeit und des nachhaltigen Handelns inzwischen immer öfter auf. Ein Unternehmen handelt nachhaltig, wenn seine Aktivitäten nicht ausschließlich auf ökonomische Ziele ausgerichtet sind, sondern sich auch an ökologischen und sozialen Zielen orientieren.

Additional info for Beitrag zum Schmelzen von NiCr-Basislegierungen im Hochvakuum

Sample text

Wirtz/Düsseldorf poliert. Die NiCr 20 Ti-Proben wurden in einer Mischung aus HCl, HN0 3 , Glyzerin und Essigsäure wechselnder Zusammensetzung warm und kalt je nach Verunreinigungsgrad und Bearbeitungszustand geätzt. Die Herstellung der Schliffe erwies sich als recht langwierig. Zufriedenstellende Gefügebilder konnten in den meisten Fällen nur nach mehrmaligem Polieren und Anätzen erhalten werden. Die NiCr15Fe- und FeNi32Cr20-Proben wurden in einem HCl:HNOa-Gemisch (2: 1) kalt geätzt. Mikrosonde Die Zusammensetzung von Einschlüssen wurde, um einen informierenden Überblick zu erhalten, an einigen charakteristischen Proben mit dem Elektronenstrahlmikroanalysator »Microscan« der Fa.

Ber ein Dosierventil kann Argon in den Rezipienten eingelassen werden. Der angeschlossene Gleichrichter liefert bei 70 V Schmelzspannung maximal 2000 A Schmelzstrom. Der Vorschub der Abschmelzelektrode erfolgt durch automatische Regelung oder mittels Handbetätigung. Elektronenstrahlschmelzanlage ES 2/2 Die Vakuumausrüstung des Elektronenstrahlofens (Abb. 15) besteht aus einer zweistufigen Sperrschieberpumpe DK 90 mit vorgeschalteter drei stufiger ÖIdiffusionspumpe D 2000. Das Endvakuum im Rezipienten beträgt etwa 10-5 Torr.

Die bei Schmelzzeiten von 2 bis 3 herreichbaren Gehalte dürften bei etwa 2 ppm H, 100 ppm N, 20 ppm 0, 300 ppm C und 15-20 ppm S beim Schmelzen im großen Tiegel liegen. Bei Auftreten einer Kochreaktion sind entsprechend tiefere Werte bei gleichen Schmelzzeiten zu erwarten. 2 Metallographische Untersuchungen An dem im Vakuum umgeschmolzenen sowie am angelieferten Material (NiCr 20 Ti) wurden zum Teil metallographische Untersuchungen durchgeführt. Alle drei Legierungen sind rein austenitisch; sie enthalten je nach Reinheitsgrad verschiedene Mengen an vorwiegend karbidischen Einschlüssen, insbesondere Karbide des Chroms und des Titans.

Download PDF sample

Rated 4.40 of 5 – based on 32 votes