Download Bildnerei der Geisteskranken: Ein Beitrag zur Psychologie by Hans Prinzhorn PDF

By Hans Prinzhorn

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook data mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Read or Download Bildnerei der Geisteskranken: Ein Beitrag zur Psychologie und Psychopathologie der Gestaltung PDF

Best mental illness books

Psychiatry and Philosophy of Science (Philosophy and Science)

Psychiatry and Philosophy of technological know-how explores conceptual concerns in psychiatry from the point of view of analytic philosophy of technology. via an exam of these beneficial properties of psychiatry that distinguish it from different sciences - for instance, its contested material, its specific modes of rationalization, its a number of diversified theoretical frameworks, and its examine hyperlinks with mammoth company - Rachel Cooper explores a number of the many conceptual, metaphysical and epistemological matters that come up in psychiatry.

The Stop Walking on Eggshells Workbook: Practical Strategies for Living with Someone Who Has Borderline Personality Disorder

The indicators of borderline character disease (BPD) comprise serious temper shifts, unfounded accusations and wildly beside the point monitors of anger, a variety of self-destructive behaviors, and frantic efforts to prevent abandonment. For the buddies and households of individuals with BPD, The cease jogging on Eggshells Workbook helps and reinforces the guidelines in its companion booklet cease strolling on Eggshells.

The ADHD-Autism Connection: A Step Toward More Accurate Diagnoses and Effective Treatment

Finally, long-awaited solutions to the questions you’ve been asking. aid for pissed off ADHD sufferers and their households. (As good as people with autism, PDD, Asperger’s syndrome, and different similar stipulations. ) realization deficit/hyperactive disease (ADHD) is likely one of the so much speedily becoming diagnoses of our new release.

The Tender Cut: Inside the Hidden World of Self-Injury

Slicing, burning, branding, and bone-breaking are every kind of self-injury, or the planned, non-suicidal destruction of one’s personal physique tissue, a tradition that emerged from obscurity within the Nineties and unfold dramatically as a standard habit between kids. lengthy thought of a suicidal gesture, The soft reduce argues as a substitute that self-injury is usually a coping mechanism, a kind of youth angst, an expression of crew club, and one of those uprising, changing insufferable emotional soreness into achievable actual soreness.

Additional resources for Bildnerei der Geisteskranken: Ein Beitrag zur Psychologie und Psychopathologie der Gestaltung

Example text

Nämlich auf das Ursprungsgebiet des Seelischen in seiner ganzen Mannigfaltigkeit, die zumal alles Gefühlsmäßige umfaßt. Dieses nun läßt sich nicht darstellen im strengen Sinne, sondern nur symbolisch re~ präsentieren, indem etwa der Rhythmus der Linien, das Verhältnis der Formen, die Symbolik der Farben uns Gefühlserlebnisse vermitteln. Dabei mögen konventionelle Symbole verwendet oder auch ganz abstrakte Ausdrucksträger gesucht werden. Die wahre Bedeutung des Symbolbedürfnisses für die Ge~ staltung erblicken wir jedenfalls erst in der Verschiebung des Akzentes unter den Gestaltungskomponenten.

Eine Art Hierarchie der triebhaften Gestaltungsgrundlagen zu geben, die Wesenhaftes verdeutlicht. Eng benachbart dem zentralen Ausdrucksbedürfnis und ihm darin verwandt, daß sie noch kaum durch Objekte determiniert sind, scheinen nur zwei solcher Triebe, Dränge, Bedürfnisse (auf die Wahl des Wortes kommt hier wenig an) nämlich der Spieltrieb und der Schmucktrieb. Beide hat man denn auch gern als Ursprungsgebiet der Gestaltung angesprochen. Ausdrucksbedürfnis, Spieltrieb und Schmucktrieb schießen zusammen in dem Gestaltungsdrang, der nun rein, ohne irgendeine Bindung an formale Tendenzen, in den objektfreien ungeordneten Kritzeleien (vgl.

Jedes ethnologische Museum enthält einige Exemplare jener vielfach gewulsteten Wurzelknorren (meist der T eestaude), aus denen durch oft nur geringfügige Bearbeitung mit dem Schnitzmesser äußerst groteske, phantastische Menschen~ und Tiergestalten geworden sind. Auch bei uns be~ gegnet man solchen Gebilden gelegentlich im Umkreis volkstümlicher Kunst~ fertigkeif 1 • - Dasselbe Spid, das hier zu dauernden Gestalten geführt hat, kennen wir alle, zumal von schönen Sommerabenden, wenn die langsam glei~ tenden Wolken uns, fast ohne unser Zutun, eine reiche Fülle von bald Iebens~ nahen, bald verstiegen phantastischen Gestalten - bescheren, möchte man fast sagen, so gering wird das Tätigkeitsgefühl, sobald man sich diesem Deutungs~ spiel hingibt.

Download PDF sample

Rated 4.13 of 5 – based on 3 votes