Download Die Entwicklung der festlandchinesischen Landwirtschaft aus by Tsung-Tung Chang PDF

By Tsung-Tung Chang

In den letzten zehn Jahren wurde sowohl die Agrar- als auch die Sozial struktur in China grundlegend geandert. Zahllose kleinere Familienbetrie be gingen mit allen sich hieraus ergebenden Konse uenzen - Zusammenlegung der Parzellen, Auf- und Ausbau der Bewasserungsanlagen, Arbeitsteilung, Mechanisierung usw. - in grosseren Kollektivbetrieben auf. Schwerpunkte bei allen Bestrebungen bilden die Intensivierung und die Mechanisierung der chinesischen Landwirtschaft. Hierbei soll durch die Intensivierung der einzelnen Betriebszweige eine hohere Flachenproduktivitat gewahrlei stet werden, die fur die Ver8orgung der schnell wachsenden Bevolkerung unerlasslich ist. Durch die Mechanisierung soll sowohl die Arbeitsspitze bewaltigt werden, die im Zuge des Ubergangs zu einem intensiveren Boden nutzungssystem auftritt, als auch die Ergiebigkeit der menschlichen Ar beitskraft erhoht werden. Ob dieses Streben nach der Modernisierung der Landwirtschaft in China Erfolg haben wird, hangt weitgehend von dem Industrialisierungstempo ab, da die erforderlichen modernen Betriebsmittel, wie Mineraldunger, Pflan zenschutzmittel, Landmaschinen, Treibstoffe, Energie usw., hauptsachlich von der inlandischen Indus.trie geliefert werden mussen und ein immer grosser werdender Teil der Agrarbevolkerung, die gegenwartig mehr als eighty v.H. der gesamten Bevolkerung Chinas darstellt, mit zunehmender Mecha nisierung der Landwirtschaft ihre Beschaftigung in den nichtlandwirt schaftlichen Sektoren finden muss. Diese hier vorliegende Untersuchung soll einen Einblick in die bisherige Entwicklung der chinesischen Landwirtschaft vermitteln. Es bleibt abzu warten, ob sie auf dem bisherigen unzweifelhaften Erfolg weiter aufbauen kann, um in der Zukunft den Bedarf der standig wachsenden chinesischen Bevolkerung zu befriedi

Show description

Continue reading "Download Die Entwicklung der festlandchinesischen Landwirtschaft aus by Tsung-Tung Chang PDF"

Download Immobilienleasing und Steuern: Eine investitionstheoretische by Franz Kühn PDF

By Franz Kühn

Im Hinblick auf die steigende Entwicklung der Leasinginvestitionen in Deutschland wird eine detaillierte examine der steuerlichen Einflüsse immer wichtiger. Steuerwirkungen und Besonderheiten des Immobilienleasing sind jedoch bisher so intestine wie gar nicht untersucht worden. Auch fehlt es noch an ökonomisch schlüssigen Instrumentarien zur steuerbeeinflussten Kalkulation von Leasingverträgen für Leasinggeber und Leasingnehmer. Franz Kühn bietet einen investitionstheoretischen Ansatz zur Beurteilung des Steuereinflusses auf Leasingfinanzierungen speziell im Immobiliensektor. Dabei entwickelt er ein Instrumentarium, das sowohl theoretische Erkenntnisse über die steuerlichen Einflusszusammenhänge, Vertragsgestaltungen und Einsatzpotentiale aufzeigt als auch praxisnahe Hinweise für Kalkulationsüberlegungen des Leasinggebers und Entscheidungsalternativen des Leasingnehmers liefert.

Show description

Continue reading "Download Immobilienleasing und Steuern: Eine investitionstheoretische by Franz Kühn PDF"

Download Wissensmanagement in Politik und Verwaltung by Thomas Edeling (auth.), Prof. Dr. Thomas Edeling, Werner PDF

By Thomas Edeling (auth.), Prof. Dr. Thomas Edeling, Werner Jann, Prof. Dr. Dieter Wagner (eds.)

Wissenssteuerung und Wissensmanagement lösen ältere Konzepte von Informationsmanagement ab. Welche neuen Einsichten für Organisationswissenschaft und -praxis daraus erwachsen, zeigt das Buch am Beispiel kommunaler Verwaltungen, regionaler Netzwerke und internationaler Organisationen.

Show description

Continue reading "Download Wissensmanagement in Politik und Verwaltung by Thomas Edeling (auth.), Prof. Dr. Thomas Edeling, Werner PDF"

Download Berichte zum Wirtschaftlichen Verbraucherschutz 2007 und by Peter Brandt (eds.) PDF

By Peter Brandt (eds.)

Nach § three Abs. 2 EG-Verbraucherschutzdurchsetzungsgesetz (VSchDG) berichtet die Zentrale Verbindungsstelle den für den Verbraucherschutz zuständigen obersten Landesbehörden jährlich, erstmals zum 31. Dezember 2007, umfassend und in anonymisierter shape über die im Zusammenhang mit dem VSchDG empfangenen und weitergeleiteten Ersuchen um Amtshilfe und Informationsaustausch. Der vorliegende erste Bericht reflektiert die durch das BVL als Zentrale Verbindungsstelle vorgenommenen Übermittlungen im ersten Jahr nach Inkrafttreten des VSchDG.

Nach Artikel 21 Abs. 2 der Verordnung (EG) Nr. 2006/2004 über die Zusammenarbeit im Verbraucherschutz erstatten die Mitgliedstaaten der Kommission alle zwei Jahre, vom Datum des Inkrafttretens dieser Verordnung an gerechnet, Bericht über die Durchführung der Verordnung. Der vorliegende erste Bericht enthält die relevanten Angaben für die Jahre 2007 und 2008.

Show description

Continue reading "Download Berichte zum Wirtschaftlichen Verbraucherschutz 2007 und by Peter Brandt (eds.) PDF"