Download Computer in der Schule 3: Materialien für den Mathematik-und by Klaus-D. Graf (auth.), Klaus-D. Graf (eds.) PDF

By Klaus-D. Graf (auth.), Klaus-D. Graf (eds.)

Show description

Read or Download Computer in der Schule 3: Materialien für den Mathematik-und Informatikunterricht PDF

Similar german_5 books

Additional info for Computer in der Schule 3: Materialien für den Mathematik-und Informatikunterricht

Sample text

Der mit dem Umgang des Systems wachsenden Beherrschung des Systems durch den Schüler ist Rechnung zu tragen (etwa durch selbstdefinierbare Zeichnungsmakros und Makrokonstruktionen. Der Schüler soll den Bedienvorgang jederzeit unterbrechen und diesen nach Benutzung eines anderen Systemteils an der Unterbrechungsstelle fortsetzen können. prinzip der Fehlerbehandlung: Trotz Eingabefehler soll es dem Schüler möglich sein, zu einem gewünschten Konstruktionsergebnis zu kommen. Dem Schüler wird die Ursache des Fehlers zum Zweck seiner Verbesserung mitgeteilt, was ohne (intelligente) tutorielle Komponente nur sehr beschränkt möglich ist.

3. PRO G E 0 ALS LEHRERORIENTIERTE SOFTWARE PRO GEO ist für die Hand des Lehrers, als Hilfe für seinen Geometrieunterricht geplant und entwickelt worden. Daher unterscheidet sich dieses Paket a) von betrieblicher Software durch seine Ausrichtung auf unterrichtliche Ziele. Nicht um effiziente, ökonomische Techniken des Konstrukteurs oder technischen Zeichners geht es, sondern um das Eindringen in wichtige geometrische Phänomene und Prozesse, um das Bereitstellen von Materialien für heuristische und argumenmentative Aktivitäten, um die Freude am geometrischen Komponieren.

B. Ein- und Ausblenden, Separieren). durch Färben, Rastern, Insgesamt ist zu hoffen, daß der Geometrieunterricht beider Sekundarstufen durch Computernutzung (wie von uns intendiert, aber selbstverständlich auch auf andere Weise) erheblich profitieren wird. Die Weiterentwicklung kann bestehen - in der Möglichkeit des effektiveren Anstrebens traditioneller Ziele dieses Unterrichts (kurzfristig) - in der Chance des erstmaligen Angehens längst wünschenswerter, 29 aber bisher nicht erreichbarer Ziele (mittelfristig) in der Bereitschaft, sich auf neue Ziele einzustellen, die durch den Umgang mit dem neuen Medium Computer allererst sichtbar werden (langfristig).

Download PDF sample

Rated 4.45 of 5 – based on 21 votes