Download Dedizierte Webserver einrichten und administrieren GERMAN by Michael Hilscher PDF

By Michael Hilscher

Show description

Read or Download Dedizierte Webserver einrichten und administrieren GERMAN PDF

Best german_1 books

3D-Artikulatorische Sprachsynthese

Diese Arbeit beschreibt ein artikulatorisches Sprachsynthesesystem, das in der Lage ist, synthetische Sprachausserungen in hoher Qualitat zu generieren. Das method umfasst ein Modell des Sprechapparats, ein aerodynamisch-akustisches Simulationsverfahren und ein Steuermodell fur die Generierung der artikulatorischen Bewegungsablaufe.

Extra resources for Dedizierte Webserver einrichten und administrieren GERMAN

Example text

Need to get 2650kB of archives. \ After unpacking 8420kB will be used. 12 13 14 Manuelle Paketverwaltung mit dpkg Wer die volle Kontrolle über das Einspielen von Debian-Paketen wünscht, greift deshalb gerne selbst zu. Dpkg. dselect und apt sind in gewisser Weise lediglich Frontends zu dpkg, der eigentlichen Paketverwaltung von Debian, die viele Gemeinsamkeiten mit RPM besitzt, aber leider mit anderen Kürzeln anzusprechen ist. org/distrib/packages#search_packages finden Sie ein Suchformular für Debian-Pakete, über das auch Paketabhängigkeiten bei Auswahl des gesuchten Programms aufgelistet werden.

5 6 Allerdings kann es hilfreich sein, über YaST Software-Pakete zu installieren, die viele Abhängigkeiten aufweisen. Sehr nützlich ist zudem yast -i paketname, mit dem das gewünschte Paket direkt installiert oder unmittelbar zum Textmenü zur Bearbeitung der Abhängigkeiten gesprungen wird. Die umständliche Hangelei durch das YaST-Menü zur Installation eines Pakets, dessen Namen Sie bereits kennen, kann so glücklicherweise übersprungen werden. 7 8 9 Allerdings kann die Installation von Software über YaST auch dazu führen, dass unerwünschte Programme mehr oder weniger unbemerkt den Weg auf die Festplatte finden.

Zum Löschen eines Paketes ist pkg_delete paketname zu verwenden. 8 8 9 So helfen Sie lahmen IDE-Festplatten auf die Sprünge (DMA-Modus) 10 Heutige IDE-Festplatten arbeiten generell im so genannten DMA-Modus. Falls Ihr Betriebssystem bei der Installation nicht erkannt haben sollte, dass die Festplatte diesen Modus unterstützt, könnte die Geschwindigkeit von Schreib- und Lesezugriffen stark zu wünschen übrig lassen. Überprüfen Sie deshalb unbedingt, ob der DMA-Modus korrekt aktiviert wurde: 11 12 13 linux:~# hdparm /dev/hda | grep dma using_dma = 1 (on) OpenBSD# dmesg | grep -i dma wd0(pciide0:0:0): using PIO mode 4, Ultra-DMA mode 4 cd0(pciide0:1:0): using PIO mode 4, Ultra-DMA mode 2 isadma0 at isa0 14 Erhalten Sie zu using_dma die Ausgabe 0 (off), dann sollte der DMA-Modus mit hdparm -d1 /dev/hda unter Linux nachträglich aktiviert werden.

Download PDF sample

Rated 4.92 of 5 – based on 20 votes