Download Demokratie und das südliche Afrika: Antagonismus oder by Roland Zimmermann PDF

By Roland Zimmermann

Trotz Dekolonialisierung, mehreren Wellen der Demokratisierung (Huntington) und dem oftmals beschworenen Wind of swap ist festzustellen, daß sich Demokratie in Afrika nicht zu dem politischen Erfolgsmodell entwickelt hat wie etwa in Westeuropa oder in Nordamerika. Wie an einigen Fallstudien in diesem Buch herausgearbeitet, haben die Gründe dafür weniger etwas mit den Folgen des Kolonialismus oder vermeintlichen soziokulturellen Barrieren zu tun als viel mehr mit dominierenden Herrschaftseliten, die die Beschwörung der Vergangenheit (z.B. des Befreiungskampfes) und den "Gebrauch" staatlich/demokratischer Institutionen für eine dauerhafte Sicherung ihrer Macht einzusetzen wissen. Fassadendemokratien wurden zu einem scheinbar afrikanischen Schicksal, denn selbst bei Hoffnungsträgern wie Südafrika werden derartige Entwicklungen deutlich. Um diesem "afrikanischen Schicksal" einen alternativen Entwicklungspfad entgegenzusetzen, plädiert der Autor dafür, neben der Einführung staatlich/demokratischer Institutionen einen Prozess des Erlernens von Demokratie in Gang zu setzen. Dessen Ziel sollte es sein, eine gesellschaftliche Demokratisierung sowie die Herausbildung von Parteien, die entlang politischer Interessen organisiert sind, anzuschieben (Demokratisierung von unten). Da endogene Akteure (bislang jedenfalls) nicht in der Lage oder Willens waren, einen solchen - ihre Macht möglicherweise gefährdenden - Prozess zuzulassen oder zu fördern, wird der Gedanke an ein externes Demokratisierungsmanagement, ausgeübt von interdisziplinären Expertenpools, vorgestellt.

Show description

Read or Download Demokratie und das südliche Afrika: Antagonismus oder Annäherung? PDF

Best german_9 books

Recht und Gesellschaft: Einführung in die Rechtssoziologie

Einführung in die Rechtssoziologie? Warenbezeichnungen pflegen in der Regel mehr zu versprechen, als sie halten (können). Gilt dies auch für den Titel dieses Buches? Ich denke nein, allerdings mit zwei Einschränkungen. Zum einen gil- wie für die Soziologie im allgemeinen, so auch für die Rechtssozio­ logie im besonderen -, daß sie zerfällt in unterschiedliche Ansätze, Paradigmen, Theorien und Methoden, die ihrerseits Ausfluß unter­ schiedlicher Vorstellungen über Forschungsgegenstand und -interesse sind.

Allgemeine Betriebswirtschaftslehre: Aufbau Ablauf Führung Leitung

Dieses Standardwerk macht mit dem gesicherten Wissen einer modernen Betriebswirtschaftslehre vertraut. Da es den "allgemeinen" Wirtschaftsbetrieb in der Praxis nicht gibt, steht der Industriebetrieb hier im Mittelpunkt. Dennoch wird der Produktionsbereich nicht überbewertet, alle betrieblichen Bereiche werden annähernd gleich gewichtet.

Die Auswirkungen der Nachhaltigkeitsberichterstattung auf den Kapitalmarkt: Eine empirische Analyse

Im Zusammenhang mit den Aktivitäten von Unternehmen treten die Begriffe der Nachhaltigkeit und des nachhaltigen Handelns inzwischen immer öfter auf. Ein Unternehmen handelt nachhaltig, wenn seine Aktivitäten nicht ausschließlich auf ökonomische Ziele ausgerichtet sind, sondern sich auch an ökologischen und sozialen Zielen orientieren.

Additional resources for Demokratie und das südliche Afrika: Antagonismus oder Annäherung?

Sample text

43-61. Die Einzelstaaten hatten ab 1776 begonnen, sich republikanische Verfassungen zu geben, denen drei Prinzipien gemein waren (vgl. Heideking (1992), S. ): I. Weitgehende Biirgerbeteiligung, 2. Begrenzung der Staatsmacht durch Gewaltenteilung und Begrenzung der Staatsmacht gegeniiber dem Biirger und 3. Gewahrleistung von Grundrechtskatalogen. Ausfiihrlich zum amerikanischen Regierungssystem siehe: Fraenkel (1960). Vgl. Heideking (1992), S. 69f. Vgl. Heideking (1992), S. 72ff. 37 Mehrheiten die Verfassung iibertreten konnten, ohne Sanktionen fiirchten zu miissen, haufige Amterwechsel jegliche politische Kontinuitat stCirten etc.

Mit der im wesentlichen bipolaren Weltordnung und den zunehmenden intemationalen Verflechtungen wuchs die Bedeutung exogener EinfluBfaktoren auf die gesellschaftspolitische Entwicklung Amerikas. ), wobei besonders Amerikas erste militarische Niederlage in Vietnam das amerikanische SelbstbewuBtsein nachhaltig erschiltterte und - neben der Rassendiskriminierung - zum Kristallisationspunkt der inneren Auseinandersetzungen wurde. 1m Inneren waren die 50er Jahre der Ara TrumanlEisenhower von relativer Stagnation gekennzeichnet.

SchlieBlich waren es politische, wirtschaftliche und soziale Gegensatze, die sich in der Sklavenfrage zuspitzten und den nordamerikanischen Staatenbund voriibergehend sprengten. Mit dem Austritt von 11 Siidstaaten (1861) aus der Union als "KonfOderierte Staaten von Amerika" kam es schlieBlich zur Sezession. 75 Wlihrend fUr die Siidstaaten, deren Okonomie von dem billigen System der Sklaverei abhangig war, die Auseinandersetzungen urn Abschaffung oder Beibehaltung der Sklaverei von existentieller Bedeutung war, stritten die Nordstaaten fUr Prinzipien wie die Gleichheit der Individuen, fUr die Einheit der Nation und erst zuletzt fUr die Abschaffung der Sklaverei.

Download PDF sample

Rated 4.88 of 5 – based on 6 votes