Download Der Beutegänger (Roman) by Silvia Roth PDF

By Silvia Roth

Show description

Read or Download Der Beutegänger (Roman) PDF

Similar german_1 books

3D-Artikulatorische Sprachsynthese

Diese Arbeit beschreibt ein artikulatorisches Sprachsynthesesystem, das in der Lage ist, synthetische Sprachausserungen in hoher Qualitat zu generieren. Das process umfasst ein Modell des Sprechapparats, ein aerodynamisch-akustisches Simulationsverfahren und ein Steuermodell fur die Generierung der artikulatorischen Bewegungsablaufe.

Extra info for Der Beutegänger (Roman)

Sample text

Nur das Wasser ... Es ist ein Spanner, hämmerte es hinter ihrer Stirn. Du kannst ihn sehen. Du brauchst nur in die Knie zu gehen und durch den Zwischenraum unter der Tür zu schauen, der dir vorher ebenso wenig aufgefallen ist wie der Riegel aus Plastik. Es ist ganz leicht, dich davon zu überzeugen, dass ein fremdes Paar Beine dort draußen vor deiner Kabinentür steht und zu dir hereinlauscht. Die fremden Beine eines ganz normalen Spanners. Von irgendwoher drang das Brausen einer Dusche an ihr Ohr und erfüllte sie unvermittelt mit einem Gefühl tiefer Erleichterung.

Und warum willst du dann nicht zu ihrer Feier gehen? Ich muss noch lernen. Du kannst doch aber seinetwegen nicht dein ganzes Leben... Ich habe gesagt, ich muss noch lernen. Der Schatten zwängte sich durch die Ritze ins Innere der Kabine. Er legte sich über die Tasche mit ihren Kleidern, verdunkelte die schmale weiße Bank und drängte sich näher und näher an sie heran. Sie wich noch weiter zurück, fühlte die dünne Sperrholzwand in ihrem Rücken und fragte sich, ob ihre Atemzüge draußen zu hören waren.

Die Kleine blickte am Rücken ihres Vaters hoch, der am Küchenschrank stand, und wartete auf eine Reaktion, ohne dem Einwand ihrer Mutter auch nur die geringste Beachtung zu schenken. »Außerdem habe ich Melanie schon erzählt, dass du mitkommst«, startete sie einen neuen Versuch. « Er wandte sich um und beugte sich zu seiner Tochter hinunter. »Pass auf, Schatz, als Wiedergutmachung gehen wir am Samstag alle zusammen in den Zoo. « �Aber das ist nicht dasselbe«, insistierte die Kleine. �Nein«, gab er zu, verwundert, dass sie in der Lage war , die Nuancen zu erkennen.

Download PDF sample

Rated 4.50 of 5 – based on 43 votes