Download Die Restrukturierung des Arbeitsmarktes: by Marcel Erlinghagen PDF

By Marcel Erlinghagen

Im Vergleich zu den "goldenen Zeiten" der Vergangenheit scheint heute kaum ein task mehr sicher zu sein. Erstaunlicher Weise fehlten bislang jedoch repräsentative Analysen, die diese Ansicht überprüft hätten. Eingebunden in eine umfassende theoretische Auseinandersetzung u.a. mit dem Begriff der Arbeitsmarktflexibilität nähren die im Buch vorgelegten überraschenden Ergebnisse Zweifel an der those einer in den vergangenen Jahrzehnten generell zunehmenden Beschäftigungsinstabilität. Schließlich führt dies dann auch zu einem alternativen Szenario zur "Zukunft der Arbeit" jenseits der aktuellen Mainstreamdebatten.

Show description

Read Online or Download Die Restrukturierung des Arbeitsmarktes: Arbeitsmarktmobilität und Beschäftigungsstabilität im Zeitverlauf PDF

Similar german_9 books

Recht und Gesellschaft: Einführung in die Rechtssoziologie

Einführung in die Rechtssoziologie? Warenbezeichnungen pflegen in der Regel mehr zu versprechen, als sie halten (können). Gilt dies auch für den Titel dieses Buches? Ich denke nein, allerdings mit zwei Einschränkungen. Zum einen gil- wie für die Soziologie im allgemeinen, so auch für die Rechtssozio­ logie im besonderen -, daß sie zerfällt in unterschiedliche Ansätze, Paradigmen, Theorien und Methoden, die ihrerseits Ausfluß unter­ schiedlicher Vorstellungen über Forschungsgegenstand und -interesse sind.

Allgemeine Betriebswirtschaftslehre: Aufbau Ablauf Führung Leitung

Dieses Standardwerk macht mit dem gesicherten Wissen einer modernen Betriebswirtschaftslehre vertraut. Da es den "allgemeinen" Wirtschaftsbetrieb in der Praxis nicht gibt, steht der Industriebetrieb hier im Mittelpunkt. Dennoch wird der Produktionsbereich nicht überbewertet, alle betrieblichen Bereiche werden annähernd gleich gewichtet.

Die Auswirkungen der Nachhaltigkeitsberichterstattung auf den Kapitalmarkt: Eine empirische Analyse

Im Zusammenhang mit den Aktivitäten von Unternehmen treten die Begriffe der Nachhaltigkeit und des nachhaltigen Handelns inzwischen immer öfter auf. Ein Unternehmen handelt nachhaltig, wenn seine Aktivitäten nicht ausschließlich auf ökonomische Ziele ausgerichtet sind, sondern sich auch an ökologischen und sozialen Zielen orientieren.

Additional info for Die Restrukturierung des Arbeitsmarktes: Arbeitsmarktmobilität und Beschäftigungsstabilität im Zeitverlauf

Example text

Insbesondere seine Arbeiten zum positiven Zusammenhang zwischen der Existenz von "weak ties" auf der einen und dem Erfolg auf dem Arbeitsmarkt auf der anderen Seite wiirde die Verwendung von Einbindung ("involvment") nahe legen, denn schlieBlich bezieht er sich auf schwache Bindungen ("weak ties") und nicht auf ,,schwache Einbettungen" (M. S. Granovetter 1973; 1982; vgl. auch J. D. Montgomery 1992; B. Wegener 1987; kritisch dazu W. P. Bridges / W. J. Villemez 1986; P. V. Marsden / 1. S. Hurlbert 1988; zu einer Modifizierung der "weak ties These" vgl.

Macht ist nicht ein Amulett, das der eine besitzt und der andere nicht [... ]" (N. Elias 1996: 76f). 1m Falle des Arbeitsmarktes ist Macht insbesondere als "Marktmacht" der einzelnen Akteure von Bedeutung. Dabei ist prinzipiell offen und zeitveranderlich, ob Arbeitnehmer oder Arbeitgeber tiber mehr Marktmacht verfiigen; wichtig ist hingegen, dass keine der beiden Seiten tiber absolute Marktmacht verfiigt. 1 "Homo socio-oeconomicus" und das "Grundmodell soziologischer Erkliirung" der Rational Choice Theorie GemaB der skizzierten theoretischen Grundannahmen agieren die individuellen Arbeitsmarktakteure folglich als "homo socio-oeconomicus", indem sie (a) tiber Ressourcen verfiigen, (b) Restriktionen durch ihre Umwelt ausgesetzt sind, (c) ihr Handeln an Erwartungen ausrichten, (d) Chancen und Risiken ihres Handelns bewerten und schlieBlich unter diesen Voraussetzungen (e) ihren Nutzen maximieren (,,resourceful, restricted, expecting, evaluating, maximizing man" oder "RREEMM"; vgl.

Homans 1964: 811). 46 Der Arbeitsmarkt als soziales System und als Allokationsmechanismus schaftlicher Wandel resultiert dabei zum einen aus dem Handeln der gesellschaftlichen Akteure selbst (endogene Ursachen), zum anderen aber auch durch von auBen einwirkende exogene Ursachen. Quelle: H. 2 Einbettung vs. Einbindung Soziale Prozesse sind verstiindlicherweise wesentlich komplexer, als sie in dem skizzierten Grundmodell soziologischer Erkliirung erscheinen. "Menschliche Akteure handeln immer im Kontext einer engeren und weiteren sozialen Umgebung.

Download PDF sample

Rated 4.72 of 5 – based on 44 votes