Download Furniere, Lagenhölzer und Tischlerplatten: Rohstoffe, by Jürgen Häber (auth.), Professor Dr.-Ing. Franz Kollmann PDF

By Jürgen Häber (auth.), Professor Dr.-Ing. Franz Kollmann (eds.)

Show description

Read or Download Furniere, Lagenhölzer und Tischlerplatten: Rohstoffe, Herstellung, Plankosten, Qualitätskontrolle usw. PDF

Best german_4 books

Fertigungsmesstechnik

Das Buch gibt einen ? berblick ? ber die Fertigungsmesstechnik von Handmessmitteln bis zur Koordinatenmesstechnik und von Messvorrichtungen bis zur Sichtpr? fung und deren Automatisierung. Es werden Begriffe und Verfahren wie z. B. die Messunsicherheit und die statistische Prozessregelung genau so beschrieben wie modernere Messverfahren, die ber?

Digitaltechnik: Ein Lehr- und Übungsbuch

Das Buch widmet sich den Grundlagen der Digitaltechnik. - Neben der traditionellen Entwurfsmethode mit Wahrheitstabelle und KV-Diagramm wird von Anfang an die Hardwarebeschreibungssprache VHDL eingef? hrt, um dem Anf? nger einen sanften Einstieg in VHDL zu erm? glichen. - Einen Schwerpunkt bildet der systematische Entwurf kombinatorischer und sequentieller Schaltungen mit VHDL unter Einsatz programmierbarer Logik, bereichert um Simulationstechniken mittels Testbenches.

Die asynchronen Drehstrommaschinen mit und ohne Stromwender: Darstellung ihrer Wirkungsweise und Verwendungsmöglichkeiten

Das vorliegende Buch entstand in der Absicht, meinen Schii lern zur Erleichterung ihres Studiums den Inhalt meines Vortrags iiber die asynchronen Drehstrommotoren an Hand zu geben und sie dariiber hinaus iiber die mannigfaltige Anwendung dieser am haufigsten gebauten elektrischen Maschine zu orientieren.

Formänderungen und Bruch von Schluff unter schmalen Streifenfundamenten: Deformations and Failure of Silt under narrow Strip Footings

Von o. Professor Dr. -Ing. Edgar Schultze Nachdem ktirzlich am Institut fUr Grundbau und Boden mechanik der TH Aachen umfangreiche Untersuchungen tiber die Tragfahigkeit von Sand (Schormann 1973) abgeschlos sen worden sind, wird nunmehr das Ergebnis ahnlicher, aber nicht gleicher Versuche mit Schluff vorgelegt.

Additional resources for Furniere, Lagenhölzer und Tischlerplatten: Rohstoffe, Herstellung, Plankosten, Qualitätskontrolle usw.

Sample text

Die Myristicaceae haben bereits fur die Schiilindustrie groBe Bedeutung gewonnen; zu ihr gehort das afrikanische Ilomba, Pycnanthus angolensis, das in groBen Mengen nach Deutschland eingefiihrt wird, vgl. Tab. 3. 22» geschiilt. Auch Otoba aus Kolumbien (Dialyanthera otoba) hat sich in Deutschland schon bewiihrt (s. S. 16). 6) mit Okoume sehen wir als Unterschied lediglich, daB die Fasern genauer in radialen Reihen ausgerichtet und die Markstrahlen, das sind die dem Stofftransport in der Waagerechten dienenden, radial im Holz verlaufenden Gewebestreifen, breiter und lockerer gebaut sind; Schiil£urniere aus solchen Holzern neigen 24 SCHMIDT: Fumierholzer etwas mehr zu Rissen und miissen bis zur Verleimung schonungsvoll behandelt werden .

A. A. Sehr unregelmaBige und breite, helle Parenchymbander ergeben auf rotbraunem lJntergrund vor allem im Tangentialschnitt ein lebhaftes Bild. Grobe Struktur; 0,85 Roble Tabebuia pentaphylla Hemsi. ziemlich hellbraun, schwach grau; limba- oder eichenahnlich; 0,50 Rosenholz, Bahia Dalbergia variabilis Vog. auf hellem Untergrund rein rote Streifen, meist geradfaserig; 0,80 Satinholz, westind. Zanthoxylum flavum Vahl gleichmaBig gelb, oft goldglanzend, feine dichte Struktur, mit feiner Zeichnung; 0,90 Urunday Astronium fraxinifolium Schott u.

Ein weiterer Nachteil der Schalfurniere besteht darin, daB der Schnitt nicht in einer Ebene erfolgt, sondern die Blatter in einer Spirale abgespult werden. Die Furniere sind bestrebt, ihre durch die Schnittfuhrung erzeugte Wolbung beizubehalten. 1); beim Verleimen wird das Furnier geebnet, dabei erweitern sich diese Risse und erhohen die Gefahr des Leimdurchtritts. Die in so groBen Mengen benotigten Blindholzer haben nur wenige schaltechnische Bedingungen zu erfulIen, sie konnen in Farbe und Zeichnung schlicht sein und dennoch steht nur eine beschrankte Anzahl solcher Holzer zur Verfugung.

Download PDF sample

Rated 4.44 of 5 – based on 18 votes