Download Kalkulation, Preisbildung und Controlling in der by Gerhard Girmscheid, Christoph Motzko PDF

By Gerhard Girmscheid, Christoph Motzko

Kalkulation, Preisbildung und Controlling in der Bauwirtschaft prägt einen modernen Ansatz um Kosten und Risiken eines Bauprojekts prozessorientiert und obvious erfassen und bewerten zu können. Es werden die Kalkulationsmethoden und deren Auswirkungen auf die Kostenplanung eines Bauprojekts sowie die Unternehmensrechnung erläutert. Dazu gehört unter anderem eine Diskussion zu den Rechnungslegungsvorschriften nach IFRS/IAS in Bezug auf die Leistungsmeldung der Baustellen. Das prozessorientierte Kalkulationskonzept konzentriert sich auf die Kalkulation mit vorbestimmten Zuschlagssätzen als auch über die Angebotssumme sowie die Prozesskostenkalkulation. Über die Ermittlung der Risiken und der Risikokosten wird eine kosten- und wettbewerbsorientierte Preisgestaltung als preispolitisches software der Unternehmensführung entwickelt. Einen neuen Schwerpunkt bilden die Arbeitskalkulation als wichtigstes aspect in der Leistungsvorgabe und -steuerung für die Bauproduktion und das darauf aufgebaute bauteilspezifische Baustellencontrolling.

Das Buch bildet eine gute Grundlage für Praktiker in Bau-, Fassaden- und HKL-Unternehmen, um ihre Projekte zielorientiert und profitabel führen zu können.

Die Kalkulationsbeispiele zum Buch werden unter www.ibi.ethz.ch/bb bzw. unter www.cttconsulting.ch für Schulungs- und Lehrzwecke zur Verfügung gestellt.

Show description

Read or Download Kalkulation, Preisbildung und Controlling in der Bauwirtschaft: Produktionsprozessorientierte Kostenberechnung und Kostensteuerung PDF

Similar german_5 books

Extra resources for Kalkulation, Preisbildung und Controlling in der Bauwirtschaft: Produktionsprozessorientierte Kostenberechnung und Kostensteuerung

Sample text

Bevor die Planung zum Genehmigungsverfahren eingereicht wird, muss das Zielerreichungs-Controlling als Meilenstein durchgeführt werden. Das Controlling erfolgt dann gemäß Abb. 8 und Abb. 10, indem die jeweiligen Elementkosten des Bauprojektes zu den Elementgruppenkosten sowie zu den Hauptgruppenkosten akkumuliert werden und mit den Elementgruppen- und Hauptgruppenkosten des Vorprojektes verglichen werden. Bei Abweichungen müssen Steuerungsmaßnahmen durchgeführt werden bevor die Planung zur Genehmigung eingereicht wird.

Auch dadurch wird deutlich, dass der Kalkulation, die in der Struktur der Leistungsbeschreibung erarbeitet wird, eine exponierte Stellung zukommt. Auch die Norm SIA 118 empfiehlt bei widersprüchlichen Inhalten in den Ausschreibungsunterlagen in Artikel 7 eine Rangfolge festzulegen, die anhand der im Abschnitt zuvor genannten Punkte vorgenommen werden kann. Neben der Festlegung der Rangfolge sind etwaige Widersprüche, Unklarheiten oder Fehler in den Unterlagen von Bedeutung. Der Bieter als fachkundiges Unternehmen sollte den Auftraggeber auf solche Stellen in den Ausschreibungs- und Vertragsunterlagen hinweisen, sobald diese erkannt werden, und nicht darauf spekulieren, später Vorteile daraus ziehen zu können (Girmscheid et al.

A..  Allgemeine Technische Vertragsbedingungen für Bauleistungen: normativ geregelter gewerkeweiser Leistungsumfang / Zusätzliche Technische Vertragsbedingungen. 36 Teil1: Die Kalkulation im Leistungserstellungsprozess In der Schweiz regelt die Ausschreibungsunterlagen die Norm SIA 118 und formuliert im Art. 7 folgende Bestandteile: x Text der vorgesehenen Vertragsurkunde, worin der Hauptinhalt des vorgesehenen Vertrages unter Einschluss der Vertretungsverhältnisse auf Seiten des Bauherrn umschrieben und auf die übrigen Ausschreibungsunterlagen verwiesen wird.

Download PDF sample

Rated 4.87 of 5 – based on 9 votes