Download Metallographie der technischen Kupferlegierungen by Dipl.-Ing. Alfred Schimmel (auth.) PDF

By Dipl.-Ing. Alfred Schimmel (auth.)

Show description

Read or Download Metallographie der technischen Kupferlegierungen PDF

Best german_5 books

Extra resources for Metallographie der technischen Kupferlegierungen

Example text

Nachfolgenden Wiedererhitzung. Die Untersuchung der hier obwaltenden Gesetze wurde erstmalig von Hanemann 42 über den gesamten Temperaturbereich unternommen, und zwar für Kupfer und Stahl. Hanemann ging in der Weise vor, daß er Probekörper bei bestimmten Temperaturen unter dem Fallwerk verschieden stark stauchte und die Proben sofort wieder in den Ofen zurückbrachte, um sie bei der Temperatur des Stauchens vollständig rekristallisieren zu lassen. Die Ergebnisse lehren, daß bei geringen Stauchgraden eine Rekristallisation nicht eintritt.

Zwischen Verfestigung und Erweichung einerseits sowie Kornverformung und Rekristallisation andererseits bestehen unmittelbare Zusammenhänge, um deren restlose Aufklärung die neuzeitliche Metallkundc eif· rig bemüht ist. Wir können diesen Forschungen , die auf das Gebiet der fein baulichen Theorien führen , hier nicht nachgehen , sondern beschränken uns auf die Grundgesetze der Rekristallisation, welche folgendes besagen: 1. 78. Grobkörniges Blech a us ~Is 67, kalt geaufgezehrt ist. Hierauf beginnen walzt yon 1,45 auf 1,0 mlll.

Geätzt mit Kupferamnvmchlorid. Y ~ 140. Abb. 46. 0~o Cu. 4,:2~o Sn. 39,8~o Zn, 2 St. bei 430 0 geglüht. Weiß: et, grau: ß, helle Nadeln u. Inseln: ;'. -_\tzung Feel, -'- Hel. Y ~ 100. Legierungen mit weniger als 55 % Kupfer sind vollständig (oder fast vollständig) frel von IX. Da sie technisch keine Rolle spielen, bleiben sie hier a ußer Beuacht. VI. Das Dreistoffsystem Kupfer-Zink-Nickel. Von technischer Wichtigkeit in dieser Legierungsklasse sind die verschiedenen Neusilberarten und einige mit ihnen verwandte Legierungen.

Download PDF sample

Rated 4.19 of 5 – based on 5 votes