Download Objektorientierte Sprachkonzepte und Diskrete Simulation: by Dipl.-Inform. T. Frauenstein, Prof. Dr. rer. nat. U. Pape, PDF

By Dipl.-Inform. T. Frauenstein, Prof. Dr. rer. nat. U. Pape, Dipl.-Inform. O. Wagner (auth.)

Simula-67, Modula-2, Pascal, Smalltalk-80 und Beta werden aus objektorientierter Sicht unter dem Aspekt der Anwendung für die diskrete Simulation eingeordnet, verglichen und bewertet. Als Grundlage dient dabei eine wissenschaftlich fundierte Klassifikation von Sprachkonzepten. Konkrete Simulatoren in Simula-67, in Modula-2 bzw. in Smalltalk-80 werden beschrieben sowie in einer Beispielimplementierung dargestellt.

Show description

Read or Download Objektorientierte Sprachkonzepte und Diskrete Simulation: Klassifikation, Vergleich und Bewertung von Konzepten der Programmiersprachen Simula-67, Modula-2, Pascal, Smalltalk-80 und Beta aus objektorientierter Sicht vor dem Hintergrund des Anwendungsgebie PDF

Similar german_5 books

Additional resources for Objektorientierte Sprachkonzepte und Diskrete Simulation: Klassifikation, Vergleich und Bewertung von Konzepten der Programmiersprachen Simula-67, Modula-2, Pascal, Smalltalk-80 und Beta aus objektorientierter Sicht vor dem Hintergrund des Anwendungsgebie

Example text

Der Abstraktion von den konkreten Eigenschaften der Maschine hin zu immer mehr problemorientierten Maschinen, indem der Beschreibungsformalismus (Sprache) anwendungsbezogen erweitert wird. 1 Das Modulkonzept). Die zentrale Bedeutung der Blockanweisung bzw.

Die Sernantik einer Typdeklaration ist die Benennung einer Typbeschreibung und ihre gleichzeitige Bekanntmachung als TypgroBe. Sie entspricht einer dynamischen Erweiterung der algorithmischen Basis der Sprache. Datentypen strukturieren den Objektbereich der algorithmischen Basis, sie beschreiben Datenobjektmengen (siehe Objektkonzept) und dienen damit der Definition anwendungsbezogener Datenbereiche sowie ihrer Repdisentation durch manipulierbare Strukturen. Bei der Bildung strukturierter Typen unter Verwendung der verschiedenen Strukturkonstruktoren der Programmiersprache wird mit der Beschreibung der Struktur der Werte auch deren Reprasentation (und Interpretation) festgelegt.

H. Approximationen der Resultate) unter Zugrundelegung der algorithmischen Operatoren der Sprache transformiert und schrittweise verfeinert werden. W. Dijkstras Sichtweise der Blocke eines Programms als eigenstandige virtuelle Maschinen - vgl. 48ff> ). Der Block ist also ein Sprachmittel zur Zerlegung von groBen Programmen in kleinere iiberschaubare Einheiten. h. zur Konstruktion von Problemlosungen durch fortgefiihrte Problemanalyse und Konkretisierung auf kleinere, beherrschbare(re) Teilprobleme.

Download PDF sample

Rated 4.05 of 5 – based on 31 votes