Download Sonderheft zum 60. Geburtstag von Herrn Prof. Dr. Ing. G. by W. Dieminger, A. Ehmert, G. Pfotzer (auth.) PDF

By W. Dieminger, A. Ehmert, G. Pfotzer (auth.)

Show description

Read Online or Download Sonderheft zum 60. Geburtstag von Herrn Prof. Dr. Ing. G. Pfotzer am 29. November 1969 und Herrn Prof. Dr. Ing. A. Ehmert am 6. März 1970 PDF

Best german_5 books

Extra info for Sonderheft zum 60. Geburtstag von Herrn Prof. Dr. Ing. G. Pfotzer am 29. November 1969 und Herrn Prof. Dr. Ing. A. Ehmert am 6. März 1970

Sample text

In dem Plastikszintillator S2 werden sie schlieBlich absorbiert. Die Szintillatoren SI und S2 sind von Antikoinzidenzszintillatoren umgeben, die zur Eliminierung der geladenen Teilchen dienen. Sie begrenzen auBerdem die obere nachweisbare Protonenenergie. Der mittlere Teleskopwinkel betrăgt 38,7 0 • Auf Grund der Koinzidenzforderung SI . S2 . S3 . (Al + A 2 ) werden nur Neutronen und y -Strahlung registriert. Ein Blockschaltbild der Sonde zeigt Abb. 2. Die flugfertige Sonde ist in Abb. 3 zu sehen.

02 aH ergibt sich aus (2) nach der Methode der kleinsten Quadrate. Die Rechenergebnisse sind in Tabelle 1 zusammengestellt. Die Ci (E)- Werte sind bei Betrieb des Hafelekar-Monitors mit 20 ~ sec Totzeit durchweg hoher a1s bei Betrieb mit 1,5 msec Totzeit. Ais Mittelwert liber Zeitepochen mit langanhaltenden monotonen Druckschwankungen ergibt sich Ci (E) ( Ci (E) (1,5 20 ~sec Totzeit) msec Totzeit) 0,01081 mm Hg 0,01011 mm Hg. 7. - 59 - 3. Diskussion der berechneten Ci(E)-Werte Die Interpretation der Rechenergebnisse so11 in gr6/3erem Zusammenhang erfolgen und die Abhăngig­ keit von (i(E) a11gemein behandeln.

Die negative Bay in X erreichte etwa eine Stunde spater -440 Y • Die St<>rung der Z-Komponente wurde 95 sec nach dem Start positiv. Der polare Elektrojet hat sich demnach wahrend unserer Messung iiber den Abschu130rt hinweg nach Siiden bewegt. Die Absorption des kosmischen Rauschens (CNA) stieg neun Minuten vor dem Start auf maximal 2 dB an und nahm anschlie13end innerhalb der Flugzeit wieder auf 1 dB ab. 8. - 65 - Da die Rakete um eine Achse, die 22 0 mit dem x Magnetfeld einschlol3, mit einem halben Offnungswinkel von 17 0 nutierte, wurde mit den aufwarts gerichteten Zahlrohren 3 und 4 der pitch- Winkelbereich von 0 0 bis 104 0 und mit dem nach unten gerichteten Zahlrohr 2 der pitch- Winkelbereich von 76 0 bis 180 0 erfal3t.

Download PDF sample

Rated 4.02 of 5 – based on 42 votes