Download Stephani Byzantii Ethnica, Volumen I: Alpha - Gamma by Stephanus von Byzanz, Margarethe Billerbeck PDF

By Stephanus von Byzanz, Margarethe Billerbeck

This accomplished geographical encyclopaedia, compiled round 530 A.D., catalogues a few 3,600 names of locations, mountains, lakes, rivers, waters and peoples from the traditional global. specific recognition is paid to the etymology of names and the grammatical derivations of the Ethnika. For cultural historic info - right here with the proof of the attributed quotations - Stephanos is usually the only real resource. This new severe version replaces A. Meineke's lengthy out of date version of 1849. The textual content of the at once recorded epitomes is followed via an equipment of parallel phrases which takes account of either the resources of the encyclopaedia and its later clients. this primary translation of the encyclopaedia in a latest language and the notes (particularly on language, onomastics and topography) open up the paintings to a large circle of students engaged in stories of antiquity. quantity 2 (delta - kappa) is deliberate for booklet in 2008, volumes three and four in 2012 and 2015 respectively.

Show description

Read Online or Download Stephani Byzantii Ethnica, Volumen I: Alpha - Gamma PDF

Best german_1 books

3D-Artikulatorische Sprachsynthese

Diese Arbeit beschreibt ein artikulatorisches Sprachsynthesesystem, das in der Lage ist, synthetische Sprachausserungen in hoher Qualitat zu generieren. Das procedure umfasst ein Modell des Sprechapparats, ein aerodynamisch-akustisches Simulationsverfahren und ein Steuermodell fur die Generierung der artikulatorischen Bewegungsablaufe.

Extra resources for Stephani Byzantii Ethnica, Volumen I: Alpha - Gamma

Sample text

In P endet mit ο νε [sic] eine Zeile. N schrieb P bis hierher ab; da er aber die Buchstabenfolge νεκεν ν nicht verstand, liess er das am Anfang der nächsten Zeile stehende κεν ν fort und sparte dafür freien Raum aus. 196,19 hat N den in P gebliebenen Zwischenraum zwischen γαλ und το ψ ο falsch mit εο ausgefüllt. Diller, Tradition 341f. ). 20* Prolegomena κα δ μ ν. Die Abweichung von RQP κ τ ν νικ ν στεφ νοψ κατ πιτομ ν beruht nach Diller (Tradition 342 [= Studies 192]) auf dem Zitat des Tzetzes (oben S.

Hand in Hand mit dem besonders in Florenz geförderten Studium der griechischen Grammatiker- und Scholienliteratur, mögen sie den Anstoss zur Bearbeitung der in P überlieferten Epitome gegeben haben. L abhängig von N L hat mit N nicht nur die Überschrift, sondern auch Bindefehler gemeinsam: z. B. 7,5 νδικαι τατον NL für νδικ τατον RQP; 8,15 ν ν κλαψτ τη« κα NL (aus ναψκλαψτ τη« κα P) für richtiges να κρατι« Q, να κλαψτι R; 19,14–17 λλ δι – σιμο ντιο« om. NL; 21,21 οψνε spatium πισ δα« κα γρι»νε« δ γρ αν (für das letzte γρι»νε« [sic] N); 180,12 λαψνομων ν NL, Ψλκομων ν RQP; 641,19 φρψγησα ο« NL, φαγρησα ο« RQP.

Unten S. 28*. Diese Prüfung des Textes von N hat ergeben, dass er eine Bearbeitung desjenigen von P durch einen Gelehrten darstellt. Geht man mit Diller und Harlfinger davon aus, dass P und N von derselben Hand geschrieben sind, ergibt sich eine Schwierigkeit. Ist anzunehmen, dass derselbe Kopist zuerst die Hs P 36 Ursprünglich wohl ο ρβαν « (Gaertner); s. α 200 Anm. 263. 22* Prolegomena nach einer unbekannten Vorlage mit üblicher Korrektheit abgeschrieben, seine Abschrift dann einem andern übergeben habe, der die Lücken nach einer andern Hs ausfüllte (= P2 ), und schliesslich die Hs P einer ziemlich gewaltsamen Bearbeitung unterzogen habe (= N)?

Download PDF sample

Rated 4.95 of 5 – based on 36 votes